Allgemeine Navigation: Primäre Navigation:

Pharaonenzeit

Mit dem Wort Pharao wird in der Bibel und von den griechisch-römischen Schriftstellern der Herrscher Ägyptens bezeichnet. Der Begriff geht auf das ägyptische Wort "Per aa" zurück.
Frühdynastische Zeit
Die Frühdynastische Periode Ägyptens (3100 - 2686 v. Chr.), auch Thinitenzeit genannt, schließt sich an die Prädynastische Periode an. Zu ihr werden hier die 1. und 2. Pharaonendynastie gezählt. Die 3. Dynastie gehört schon zum Alten Reich.
Altes Reich
Das Alte Reich Ägyptens um ca. (2707–2216 v. Chr.) wird hier als die Zeit der 3. bis 6. Dynastie angesehen. Von manchen Ägyptologen wird die 3. Dynastie noch zur vorhergehenden Frühdynastischen Periode gerechnet.
Erste Zwischenzeit
In der Ersten Zwischenzeit, ca. 2216 – 2025 v. Chr., nach der 6. Dynastie zerfällt Ägypten, und unter den neu entstandenen Herrschaftsgebieten gelangen zwei Städte zu besonderem Einfluss, Theben und Herakleopolis.
Mittleres Reich
Das Mittlere Reich umfasst in der ägyptischen Geschichte die Zeit von ca. 2010 - 1793 v. Chr..
Zweite Zwischenzeit
Die Zweite Zwischenzeit kennzeichnet im Alten Ägypten den Übergang vom Mittleren zum Neuen Reich. Sie reichte von der 13. Dynastie bis zum Ende der 17. Dynastie. Die angebenen Zeiten schwanken etwas, aber im allgemeinen gehen die Ägyptologen vom Zeitraum 1648 - 1550 v. Chr. aus.
Neues Reich
Das Neue Reich im Alten Ägypten in der Zeit von 1532 bis 1070 v. Chr. kennzeichnet die wohl allgemein bekannteste Epoche der Pharaonenzeit.
Dritte Zwischenzeit
Die Dritte Zwischenzeit im Alten Ägypten von 1075 – 652 v. Chr. kennzeichnet den Übergang vom Neuen Reich hin zum Niedergang der traditionellen Pharaonenherrschaft.
Spätzeit
Die ägyptische Spätzeit wird im allgemeinen im Übergang von der nubischen hin zur saitischen Herrschaft oder hin zur Eroberung des Landes durch die Perser angesiedelt. Die Ansicht der Ägyptologen schwankt zwischen der 25. Dynastie bis zur 27. Dynastie, da während der Zeit, in der diese Dynastien die Macht innehatten, das Land großen Veränderungen unterworfen war. In Anbetracht einer gewissen Unbestimmtheit der Lehrmeinung in dieser Frage wird hier der 'goldene' Mittelweg gewählt und der Beginn der Spätzeit mit dem Zeitpunkt der Gründung der 26. Dynastie definiert.
Griechisch-Römische Zeit
Die Griechisch-römische Zeit im Alten Ägypten begann mit der Machtübernahme durch Alexander dem Großen 332 v. Chr. und endete mit dem Zerfall des Römischen Reichs. Maximinus Daia war der letzte in Ägypten belegte römische Kaiser. Er regierte bis 313 n. Chr.
 
Wetter in Ägypten
Alexandria: 22°C
Kairo: 22°C
Luxor: 23°C
Assuan: 24°C